Aktuelles aus Karlstadt
15.
Dezember 2016

Die Freien Wähler Karlstadt besuchen den Wiesenfelder Dorfladen

Vor und hinter die Kulissen des Wiesenfelder Dorfladens schaute Fraktion und Vorstandschaft der Freien Wählergemeinschaft Karlstadt. Beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement, dem erstaunlich großen, vielfältigen Sortiment und dem gemütlichen Ambiente besichtigte die Abordnung den neuen Dorfmittelpunkt der Wiesenfelder.

 

 „Mit durchschnittlich 235 Kunden am Tag wird unser Laden wirklich gut angenommen.“
Berichtet Ramona Müller, Mitglied der ehrenamtlichen Geschäftsführung.

Unter den Dorfladenkunden sind alle Altersklassen vertreten. Vom Schulkind, das stolz mit dem Einkaufszettel Besorgungen erledigt, bis hin zur älteren Dame, die Dank Barrierefreiheit, mit ihrer Gehilfe problemlos durch die Regale laufen kann. Ein Laden also für alle Generationen, der keine Wünsche offen lässt.

Großer Wert wird im Dorfladen auf Regionalität gelegt.

Von der Nudel, über Marmelade, Honig, Likör, Pesto, Obst, Gemüse und natürlich Wurst und Backwaren gibt´s alles aus der nahen Umgebung. Mit dem 14-tägigen Handzettel, der an die Haushalte in Wiesenfeld, Rohrbach, Halsbach, Massenbuch und Harrbach verteilt wird, werden die Kunden nicht nur über aktuelle Angebote informiert, sondern auch über regelmäßige Aktionen und Veranstaltungen.

Auch viele „Nicht-Wiesenfelder“ genießen das besondere Einkaufserlebnis, weit ab der großen Märkte, mit persönlicher Bedienung und einem netten Plausch zwischen Wursttheke und Kasse.

Wenn dann alle Einkäufe verstaut sind, gönnen sich die meisten noch einen leckeren Kaffee im Dorfladen-Café, ab 20 Euro Einkaufswert gibt´s den sogar gratis.

Meine Meinung